Beizen Edelstahl

Elektropolieren Kilger PoligratBeizen Edelstahl nach dem POLIGRAT-Verfahren aus Bayern

Beizen ist ein Verfahren der Oberflächenbehandlung von Metallen. Dieses Verfahren dient zur Sicherstellungen der Korrosionsbeständigkeit von Edelstahl und trägt damit entscheidend dazu bei die Lebensdauer der daraus hergestellten Werkstücke zu erhöhen und ihren Nutzen zu vergrößern.

Grund für diesen Effekt ist die intensive Reinigung und Aktivierung der Metallischen Oberfläche, wobei beide Prozesse beim Beizen gleichzeitig stattfinden. Zurück bleibt eine metallisch Reine Oberfläche frei von Oxiden und Verschmutzungen durch Fremdmetalle.

Ein leichter Werkstoffabtrag lässt sich dabei allerdings selten vermeiden. Durch das Beizen erhalten die Oberflächen ein mattes, seidenglänzendes Aussehen.

Beim Beizprozess greift ein chemisches Gemisch, das Beizmittel, an den Korngrenzen des Metallgefüges an.
Das Beizmittel besteht dabei zu meist aus einer Mineralischen Säure gemischt mit einem Oxidationsmittel.
Dazu kommen noch weitere Additive welche das Ergebnis des Beizvorgangs optimieren und zusätzlich Schadstoffe Reduzieren.
Je nach Bedarf kann, zusätzlich zum Beizmittel, das Verfahren auch noch Elektrolytisch (anodisch) durchgeführt werden. Dir angelegte elektrische Spannung unterstützt dabei den Beizvorgang.

Für die Durchführung des Beizprozess verfügen wir über ein Becken mit den Nutzmaßen 1200 x 700 x 500 mm, welches wir Ihnen gerne zu Verfügung stellen.
Dabei ist selbstverständlich zu beachten, dass die von uns zu bearbeitenden Werkstücke die Maße unseres Beckens nicht überschreiten.

Translate »